Generationswechsel beginnt

Andreas Clemens (links) ist neuer stellvertretender Vorsitzender, Matthias Richter (rechts) übernimmt das Amt des Schriftführers. (Foto: Clemens)

Andreas Clemens und Matthias Richter sind neu im Vorstand der Gesellschaft für hessische Militär- und Zivilgeschichte. In der Jahreshauptversammlung Ende November in Darmstadt wählten sie die Mitglieder mit großer Mehrheit in die Ämter des stellverstretenden Vorsitzenden und des Schriftführers.

Die Neubesetzungen der Posten war nötig geworden, weil sich Lorenz Henkel-Kleemann zwischenzeitlich nicht nur aus dem Amt des Schriftführers verabschiedet hatte, sondern den Verein aus privaten und beruflichen Gründen ganz verlassen hat. Um so erfreulicher, dass Matthias Richter aus Kassel neu hinzugekommen ist, der in Nordhessen zu den Gründern des "Cour de Cassel", einer bislang zivil orientierten Darstellungsgruppe, zählt.  Matthias übernimmt den Posten des Schriftführers und wird sich unter anderem um die Homepage der Gesellschaft kümmern. 

Auch unser langjähriger stellvertretender Vorsitzender Rainer Pfeiffer stand nicht mehr für das Amt zur Verfgung, weil Beruf und Engagement im Blasmusik-Orchster seiner Heimatstadt nicht ausreichend Zeit lassen. Vorsitzender Martin H. Heller dankte Rainer Pfeiffer für seinen vorbildlichen Einsatz. Rainer Pfeiffer wird dem Regiment IR 12 bzw. dem Leibgrenadiergarderegiment Pirmasens weiter in gewohnter Weise als Unteroffizier zur Verfügung stehen. 

Mit der Wahl von Andreas Clemens aus Bad Orb zum Stellvertretenden Vorsitzenden ist der im vergangenen Jahr angekündigte Generationswechsel im Vorstand eingeleitet. Andreas Clemens ist seit fast drei Jahren dabei, hat das Hornistencorps der Jäger verstärkt und wesentlich gefördert. 

Martin H. Heller aus Sinn wurde in der Versammlung erneut zum Vorsitzenden gewählt. Heller kündigte erneut an, nach Ablauf dieser Wahlperiode im November 2015 nicht erneut zu kandidieren. Er führt den Verein seit seiner Gründung im Jahr 1998.

Ebenfalls wiedergewählt wurden Klaus Schäfer Wilkens aus Ober-Ramstadt, der ebenfalls seit Gründung die Funktion des weiteren stellvertretenden Vorsitzenden inne hat, und Schatzmeisterin Iris Schulze , die im vergangenen Jahr die Amtsgeschäfte von Nils-Holger Thome übernommen hatte. Beisitzer im Vorstand bleibt Michael Lorenz aus Taunusstein. Als weiterer Beisitzer neu hinzu kam Steffen Schenk aus Dillenburg, der bereits als Zeugmeister für die Gesellschaft tätig ist.

Martin H. Heller dankte auch Richard Heer, der bei der Wahl der Beisitzer nur auf Platz 3 der Vorschlagsliste gelandet war und somit aus dem Gremium ausscheidet. Richard Heer kümmert sich in bewährter Weise um die Ausrichtung des Sommermanövers und die Gefechtsszenarien für die Zeitreise.    

    

Zurück