523 Darsteller waren dieses Jahr angemeldet

Zeitreise mit neuem Rekord

Da fliegen die Fetzen. Die Amerikaner geben eine Salve ab. (Foto: Hans Pfleger)
Da fliegen die Fetzen. Die Amerikaner geben eine Salve ab. (Foto: Hans Pfleger)

Die Zeitreise ins 18. Jahrhundert in Eichenzell, die die Gesellschaft für hessische Militär- und Zivilgeschichte bereits seit 1997 in Eichenzell ausrichtet, ist mittlerweile der größte alljährliche Reenactment-Event für die Epoche des Rokoko in ganz Europa. In diesem Jahr waren 523 Historiendarsteller aus Deutschland, fast allen europäischen Nachbarländern und den USA angemeldet. Das ist besonders deshalb so erfreulich, weil alle Teilnehmer vollkommen ehrenamtlich mit dabei sind und dem Publikum einen möglichst authentischen Eindruck des Lebens im 18. Jahrhundert vermitteln. Ihnen allen gebührt herzlicher Dank für ihr Engagement um die lebendige Vermittlung von Geschichte!

In diesem Jahr waren neue Gruppen aus Italien und den Niederlanden mit von der Partie und haben das Bild erheblich bereichert. Besonders der starke Auftritt der aus Italien gekommenen britischen Truppen hat einen guten Eindruck bei Mitspielern und Publikum hinterlassen.

Positives Medienecho

Ob der Sargschreiner den feinen Herrschaften ein gutes Angebot zu unterbreiten hat.(Foto: Kersten Kircher)
Ob der Sargschreiner den feinen Herrschaften ein gutes Angebot zu unterbreiten hat.(Foto: Kersten Kircher)

Entsprechend positiv war auch das Medienecho auf die Veranstaltung. Fuldaer Zeitung, Osthessen News, Osthessen TV und viele andere haben berichtet. Die Internetsuche erbringt für die Zeitreise 2013 allein 2400 Eintragungen. Zahlreiche zum Teil sehenswerte Videos finden sich unter dem Suchwort auf Youtube. Viele schöne Fotos hat unser Hof-Fotograf Kersten Kircher geliefert. Diese findet man unter http://www.history-live-foto.com.

Kommentare

Zurück