Vortrag im Gründauer Geschichtsverein

am 11.04.2016 wurden Darsteller aus der Gesellschaft für Hessische Militär- und Zivilgeschichte e.V. zu einem Vortragsabend im Gründauer Geschichtsverein eingeladen.

"Zwischen Fremdheit und Vertrautheit - die Wahrnehmung der deutschen Subsidientruppen im
Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg"

Der Vortrag von Frau Dr. Lena Haunert erläuterte anhand von Selbstzeugnissen, wie z. B. Tagebuchaufzeichnungen oder Briefen, in welchen Zusammenhängen und in welchem Ausmaß die Soldaten während ihres Einsatzes die Fremde erlebten und Unterschiede zu den gewohnten Lebenswelten wahrnahmen und verarbeiteten.

Die Darsteller des Hessenmilitärs illustrierten dabei den interessanten Vortrag und zeigten, wie die hessischen Subsidientruppen in Amerika ausgestattet waren, und ausgesehen haben.

 

 

Zurück