"... und dann gingen wir in den Garten"

Mit ihrem Hofstaat und Gästen wartete Prinzess Max am Sonntag vor dem Porzellanschlösschen auf die Ankunft von Besuchern. Roswitha Müller war wieder einmal in die Rolle dieser als Friederike von Hessen-Darmstadt geborenen Adligen geschlüpft, die von 1698 bis 1777 gelebt hat.

...und dann gingen wir in den Garten“ hieß die gut besuchte Sonderveranstaltung anlässlich der Wiederöffnung des Porzellanschlösschens nach der langen Winterpause.

 

 

Die Großherzoglich-Hessische Porzellansammlung im Porzellanschlösschen (Prinz-Georg-Palais) in der Schlossgartenstraße 10 ist seit 1. April freitags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Gezeigt werden über 4000 Objekte aus Fayence, Steingut und Porzellan.

Zurück